Schriftgröße: [normal] [groß] [größer]
 
Ellrich - eine Stadt in Bewegung
 

Woffleben

Vorschaubild

Im Jahr 927 wird Woffleben im Rahmen einer Schenkung erstmals urkundlich erwähnt. Alte Zeitzeugen sind das Amtshaus der Domäne aus dem Jahr 1683, die als Rittergut und Herrensitz entstand, und die St. Johanniskirche, die auf Befehl des Preußenkönigs Friedrich der Große erbaut und 1752 geweiht wurde.
Der Rasensportverein Woffleben e. V. wurde 1921 gegründet und hat sich in den letzten Jahren besonders dem Nachwuchs gewidmet. Die Freiwillige Feuerwehr ist nicht nur zur Hand, wenn es brennt, sie lädt auch regelmäßig zum Tag der offenen Tür ein und bereichert das öffentliche Leben des Dorfes.

 

Dgh1.jpg

 

Kultur bietet z.B. der Kannenleeter Carneval Club e.V. Warum sich der Karnevalclub "Kannenleeter" nennt? In Woffleben wurde früher das "Bräuhahn"- Bier gebraut. Es wurde nicht aus Seideln, sondern aus Kannen mit einem Deckel oder "Leed" getrunken. Leider wurde keine dieser Kannen für die Nachwelt , aufgehoben. 

Woffleben, die drittgrößte Ortschaft der Einheitsgemeinde Ellrich liegt im Harzvorland, in einer karstreichen Umgebung. Die Landschaft ist gekennzeichnet durch die drei Naturschutzgebiete Himmelsberg, Hörninger Kuppen in denen drei verschiedenartige Orchideenpflanzen beheimatet sind, und in Richtung Gudersleben der "Igelsumpf" mit seiner seltenen Flora. 

 

Link zur ehrenamtlichen Homepage:

www.woffleben.de

 

www.kannenleeter.de