Schriftgröße: [normal] [groß] [größer]
 
Ellrich - eine Stadt in Bewegung
 

South Dakota Club e.V.

Vorschaubild

Siedlung 21
99755 Ellrich OT Sülzhayn

Telefon (036332) 21993

E-Mail E-Mail:

Der South Dakota Club e. V. stellt sich vor

Wer sind wir?

In den Jahren 1991 und 1992 weilte ein Professor der Universität von South Dakota Vermillion, USA, zu einem Studien- und Arbeitsaufenthalt in Nordhausen. Aus diesem Kontakt und einer ersten Reise in die USA wurde der Wunsch geboren, persönliche Beziehungen zwischen den Menschen in unserer Region und den USA zu fördern und zu pflegen. Dabei galt es, auch Schüler und Jugendliche einzubeziehen. Aus diesen Überlegungen heraus entstand seinerzeit zunächst ein Schüleraustausch, der insgesamt 28 Heranwachsenden ein Highschooljahr in den USA ermöglichte. Eltern der Austauschschüler, Jugendliche und interessierte Bürger haben 1994 den South Dakota Club e. V. als gemeinnützigen Verein gegründet.


Was machen wir?

Unsere Vereinssatzung gibt die Zielstellung vor. Zweck des Vereins ist die Aufnahme und die Pflege von Kontakten zwischen den Menschen der Region um Nordhausen und in den USA, besonders im Staat South Dakota. Weiterhin sollen Schüler- und Studentenaustausch-Programme begleitet und gefördert werden. Unsere Austauschschüler waren dort in Gastfamilien untergebracht und konnten die Schule besuchen. Leider stagniert z. Z. dieses Programm, da die USA-Regierung ein Gesetz für ausländische Schüler erließ, das Schulgeld erfordert. Zwei Gruppen Jugendliche konnten für jeweils 3 Wochen eine Studienreise in den mittleren Westen unternehmen. Unser Club begleitete und förderte eine mehrwöchige Reise von Jugendlichen nach Wyoming und South Dakota, die vom Jugendamt des Landkreises mit Förderung durch den Freistaat Thüringen organisiert wurde. Es gelang uns, einen Partnerschaftsvertrag zwischen dem Landkreis Nordhausen und der Stadt und dem County Custer in den Black Hills in South Dakota auf den Weg zu bringen. Inzwischen hatten wir mehrfach Besuch aus Süd Dakota, unsere Gäste wurden von den Mitgliedern unseres Klubs und anderen Bürgern nach Kräften betreut. Auch zwischen Schulen hier und dort wurden erste Kontakte angebahnt. Schüler aus Nordhausen und Custer entwickeln einen Briefwechsel. Eine Reihe von persönlichen Freundschaften entstanden.

Wir arbeiten an der Unterzeichnung eines Parterschaftsvertrages zwischen den Städten Ellrich und Custer. Das Einverständnis des Hauptausschusses des Stadtrates von Ellrich liegt vor.


Wie gestaltet sich unsere Clubarbeit?

Der Club führt in unregelmäßigen Abständen Klubabende mit Themen über die USA durch. Höhepunkt ist im November jeden Jahres unsere Thanksgiving-Feier mit einem zünftigen Truthahnessen in der Gaststätte Sonneneck im Gehege Nordhausen. Oft gelingt es uns, einen amerikanischen Gast zu dieser Feier begrüßen zu können. Seit 2001 existiert in unserem Club die Gruppe Line Dance, die jeden Freitag im Haus des Gastes bzw. im Cafe-Restaurant am Park in Sülzhayn diese besondere Form des amerikanischen Tanzes pflegt. Diese Line-Dance-Abende sind offen, Gäste sind jederzeit willkommen. Die Line-Dancer/innen lassen es sich nicht nehmen, den Sülzhayner Karneval mit ihren Auftritten zu bereichern.